Umziehen nach Meißen – was Sie NICHT mitzunehmen brauchen

Wer vor einem Umzug nach Meißen steht, muss allerlei bewegen. „Kind(er) und Kegel“, die Haustiere, die Möbel, Elektro- und Haushaltsgeräte, Alltagsgegenstände, wertvolle Erb- und Erinnerungsstücke – alles soll wohlbehalten und termingerecht in der Schlossstadt an der Elbe, nördlich von Dresden, ankommen.
Aber es gibt auch vieles, was Sie nicht einpacken und mitnehmen müssen. Befreien Sie sich einfach von altem Ballast und von defekten Möbeln, die auf den Sperrmüll können. Oder von verstaubten Dekoartikeln, die Ihnen früher etwas bedeuteten, die sie jetzt aber kaum noch anschauen mögen.
Wenn Sie günstig nach Meißen umziehen (zum Beispiel mit Studierenden als Umzugshelfer), können Sie sich am neuen Wohnort einiges leisten:
Das sind unsere Top 3 für Neubürger, die den Umzug in die Stadt rund um die über 500 Jahre alte Albrechtsburg gemeistert haben:

  1. Erstmal eine Tasse dampfenden Kaffee genießen, vielleicht gemeinsam mit den Umzugshelfern oder gemütlich nach der ersten Nacht in den neuen Räumen in Meißen. Guten Kaffee gibt es sorgfältig geröstet aus der Kaffeerösterei Großenhain im Landkreis Meißen, fein gemahlen für die Kaffeemaschine, für den Handaufguss oder als Espresso – oder liebevoll zuhause zubereitet und ausgeschenkt in einer Tasse aus hochwertigem Meißner Porzellan – aus der 1710 gegründeten, ersten Porzellanmanufaktur Europas.
  2. Prost! Nach getaner Arbeit auf einen Umzugskarton setzen und mit einer Flasche Bier anstoßen. Oder an einem der ersten Abende eine Auszeit in einer Brauerei oder in der Kleinmarktschänke. Mit Bier aus Meißen, zum Beispiel von Schwerter, der ältesten Privatbrauerei in Sachsen. Oder einem Wein von den sonnigen Elbhängen der Winzer Meißen, die ihrem Slogan „Mosaik des guten Geschmacks“ auf knapp 150 Hektar Anbaufläche alle Ehre machen.
  3. Damit es richtig gemütlich wird… und die neuen Nachbarn, so nett sie auch sein mögen, nicht gleich hineinschauen können: Gardinen, Rollos und Jalousien für die neue Wohnung. Häufig passen die alten nicht zu den neuen Fenstermaßen. In Meißen finden Sie mehrere Einrichtungshäuser sowie Innenausstatter. Dort bekommen Sie günstige Standardmaße oder Anfertigungen für Terrassentüren, Dachfenster und andere Fenster mit Sonderabmessungen. Auch der Dresdner Elbe-Park mit IKEA und Möbel Höffner an der Autobahn A4 ist gut erreichbar.

 

Bildnachweis © panthermedia.net / Marco Groß

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

*